Elektrik Reglerproblem

Die Elektrik des Elefanten hat ein paar Schwächen, die mit wenig Aufwand in den Griff zu bekommen sind. Viele Tipps sind vom meinem Freund Sascha, vielen Dank;))

Grundsätzlich kann man den originalen Regler verwenden, nur sollte eine kleine Anpassung an der Beschaltung vorgenommen werden. Der Regler hat eine Sense-Leitung, darüber wird die Spannung im Bordnetz gemessen. Der Knackpunkt an der Sache ist, das die Messung über eine der Sicherungen im Cockpit läuft, diese aber gern oxidieren und so die Messung verfälschen. Das macht dem Regler den Gar aus und kann auch noch andere Komponenten in Mitleidenschaft ziehen.

20160618_120355.jpg20160618_120341.jpg

Lösung: vom Regler gehen zwei rote Leitungen weg->in das orange Kabel vom Kabelbaum. Diese Verbindung trennen. Die beiden roten Kabel zusammen in ein Ringöse crimpen (Durchmesser 6mm)  Vor dem Regler sitzt das Starterrelais, zu diesem gehen 2 rote Kabel, eins kommt direkt von der Batterie mit Dauerplus. Auf dieses  Kabel die Ringöse schrauben. Somit habe Sensleitung und Ladeleitung ein direkte Verbindung zur Batterie und die grösste Problemstelle ist beseitigt.

In diesem Zuge gleich noch prüfen auf welcher Seite im Starterrelais die Dauerplusleitung befestigt ist. Diese sollte auf der äußeren Seite angebracht sein, und zwar aus folgenden Grund: fällt das Motorrad auf diese Seite und es verbiegt die Halter mit den Starterrelais nach innen, kann es passieren dass die Dauerplusleitung an den Rahmen oder die Gabel gedrückt wird und so ein Kurzschluß ensteht.

Ich hatte noch folgendes Phänomen: meinen Regler hat es natürlich auch erwischt, wie sich gehört mitten im Urlaub. Habe den einen Ersatzregeler eingebaut und die Sensleitung direkt auf die Batterie gelegt. Lief auch wie gewünscht, stabile Spannung, keine Probleme. Nach dem der Rückkehr aus dem Urlaub stand das Motorrad den ein/zwei Wochen: Batterie fast leer. Vermutlich hat der Regler über die Sensleitung einen minimalen Strom gezogen. Ich kann jetzt nicht wirklich sagen ob das nur ein Problem von meinem Regler war oder ob es damit zusammen hängt das die Sensleitung direkt auf die Batterie geklemmt war und bei der werksmässiger Verkabelung der Sensleitung nicht auftritt.

Ich habe mich dann entschlossen ein anderen Regler einzubauen, in Modell ohne Senseleitung und ohne Ladekontrolle. Weniger Anschlüsse, weniger Stress;)))

Typ: FH012CA war an einer 1200er Multistrada verbaut

20161010_170054

Die passenden Stecker gibt es bei MTP-Racing

Kleiner Tipp: egal ob Ladekontrolle oder nicht, wenn diese angeht ist meistens schon zu spät. Ich bevorzuge ein Spannungsanzeige am Motorrad. So kann man schon frühzeitig Probleme erkennen, egal ob nun zu wenig oder zuviel Strom.

Advertisements